Sie befinden sich auf der Internetseite des Ambulanten Herzzentrums Schweinfurt.
Sie befinden sich im Inhalt.

Die untenstehende Angiographie (Katheterdarstellung) zeigt eine hochgradige Einengung der Beinarterie.  Ein derartiger Befund führt häufig zu Beinschmerzen beim Laufen. Da die Betroffenen häufig nach einer bestimmten Strecke stehenbleiben müssen und nicht zu sehr auffallen wollen, wird von der sog. Schaufensterkrankheit gesprochen.


Die untenstehende Abbildung zeigt Ihnen eine angiographische Darstellung der Beinarterien. Das Kniegelenk ist unschwer zu erkennen. Bei der dann erkennbaren länglichen Struktur mit der sanduhrförmigen Einschnürung handelt es sich um eine hochgradig eingeengte Beinarterie. 



Bei stärkeren Beschwerden (kurze Gehstrecke, evtl. Ruheschmerzen) muss die Durchblutung wiederhergestellt werden. Dies kann durch eine Ballondehnung, ggf. mit Einsetzen eines Stents, durchgeführt werden. Die untenstehende Abbildung zeigt eine solche Ballondehnung.



Die nächste Abbildung zeigt die Durchgängigkeit der Beinschlagader. Die Engstelle ist nicht mehr zu erkennen. Dies wird beim Patienten zu einer erheblichen Besserung oder sogar Beschwerdefreiheit führen.